Drucken

Weihrauch für strapazierte Haut

Weihrauchblätteröl entzündungshemmend bei strapazierter Haut

Weihrauch wird bereits seit tausenden von Jahren zu medizinischen und rituellen Handlungen verwendet.

Das Harz des Weihrauchbaums, der ca sieben Meter hoch wird und auch an unwirtlichen Stellen wächst, entsteht auf natürliche Weise durch Witterungsbedingungen. Die Rinde reißt auf und das Baumharz tritt aus um den Schaden am Baum zu reparieren.

Auf unnatürliche Weise wird der Baum mit speziellen Messern angeritzt, damit das Harz austreten kann. Man lässt es antrocknen und kann es dann abkratzen. Die Weihrauchperlen, die so entstehen, sind je nach Größe preiswerter oder teurer.

Im Grunde spielt die Größe aber keine Rolle, denn die kleinen Perlen sind genauso gut wie die großen in Duft und Wirkung.

Man kann Weihrauch zur Reinigung der Luft verdampfen. Er darf nicht brennen, nur schmelzen. Darum eignet sich spezielle Räucherkohle besser dafür als ein handfestes Feuer.

In der Kirche oder anderen Kulturen wird der Rauch mit etwas heiligem verbunden. Der Qualm symbolisiert den Spirit. Man mag dieser Art von Aberglauben huldigen oder auch nicht. Tatsache ist, dass der Rauch eine beruhigende Wirkung hat und tatsächlich Bakterien und Viren den Garaus machen kann. Auf ein zuviel des Guten sollte man allerdings verzichten, denn dann kann der Rauch auch Übelkeit und Benommenheit bis zur Ohnmacht auslösen.

Innerlich eingenommen zeigen die Weihrauchperlen entzündungshemmende, bisweilen sogar Krebszellen zerstörende Wirkung was in der Schulmedizin in Deutschland leider noch nicht so ganz angekommen ist. Heilpraktiker und Schamanen kennen die vorzüglichen Eigenschaften des Weihrauchs allerdings sehr genau und behandeln ihre Patienten gerne damit.

Aus meiner Zeit als Krankenschwester erinnere ich mich, dass in der Rheumatologie, wo beispielsweise auch Krankheiten wie Arthritis, Arthrose und Fibromyalgie behandelt werden, Weihrauch durchaus ein Thema war.

Äußerlich angewandt kann man Erfolge bei Schuppenflechte, Neurodermitis, Ekzemen und anderen Hauterkrankungen verzeichnen. Auch bei Muskel und Gelenkschmerzen wird Weihrauchbalsam als sehr schmerzlindernd durch den Wirkstoff Boswellia, empfunden.

Weihrauch hat also sehr gute Eigenschaften für den Menschen, übrigens auch für Tiere, die entzündungshemmend, schmerzstillend, revitalisierend und reparierend wirken.

Nutzen Sie unser Angebot an Weihrauchprodukten für Ihre Gesundheit. Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte über das Kontaktformular an uns.

Weihrauchcreme_Rheuma_Arthritis_Gelenkschmerzen_Muskelkater_lindern_www.schutzengelein.de

 


Anzeige pro Seite
Sortieren nach
* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand